Über mich

Ramona Zembrod

 

         Integrative Trauerbegleiterin

         Trauerbegleiterin (BVT)

         ang. Zertifizierte Palliativbegleiterin /

         Sterbebegleiterin

         Psychologische Beraterin

 

 

           Ich bin 1983 geboren, verheiratet und
           2 fache Mutter von Sternenkindern.

 

 Mein Leben nahm eine außergewöhnliche Wendung im Jahre 2014. In anderen Umständen sowie in den intensivsten Vorbereitungen meiner Hochzeit verlor ich meinen engsten und langjährigen Freund an einen Herzinfarkt. Als sei die Tragödie nicht bereits schmerzhaft genug, fand seine Beerdigung ausgerechnet am Tag meiner Hochzeit statt.
Die Ereignisse überschlugen sich weiter als wenige Wochen später unsere kleine, herzige Tochter Sophie zur Welt kam. Völlig unverblümt und Mitten im Leben war ihre Präsenz nicht wegzudenken. Doch schon bald sollte die nächste Wendung eintreten. Die Diagnose – Morbus Canavan – Bei dieser Erkrankung handelt es sich um eine schwere körperliche und geistige Vielfach-Behinderung mit verkürzter Lebenserwartung.
Durch diese Diagnose war unsere Tochter bereits dem Tode geweiht. Von da an begleitete unser Leben ein stetiger Kampf ums Überleben.
Doch ein freudiges Ereignis kündigte sich 2015 an. Uns wurde eine weitere Tochter geschenkt. Doch auch sie hatte ihr Schicksal mit in diese Welt gebracht. Denn auch bei ihr wurde diese Diagnose festgestellt. Sofia verließ etwa 4 Stunden nach Ihrer Geburt unsere Welt wieder. Ihre große Schwester Sophie bündelte ihre Kräfte noch etwa ein weiteres Jahr, doch kurz vor ihrem 2. Lebensjahr entschied sich auch sie dazu, Ihren Rückweg anzutreten.
Im Jahre 2017 folgte ein weiteres Mitglied unseres engsten Bekanntenkreises dem Licht ins Jenseits.

 

Erschütternde Erlebnisse wie diese holen uns, ganz plötzlich und ohne Umweg, ins Hier und Jetzt! Wir beginnen unser Leben in Frage zu stellen, unsere Werte, unseren bisherigen Weg. Wir beginnen an uns selbst zu zweifeln und konfrontieren uns selbst mit Fragen, worauf es keine Antworten zu geben scheint.

Was, um alles in der Welt, geschieht hier?

Was hab`ich falsch gemacht?

Wie geht es jetzt weiter?

Warum bin ich hier?

Ich suchte einen Weg und ich fand meinen Weg durch all die Trauer, durch all den Schmerz, orientierte ich meine Sensoren in Richtung „Leben“.  Diese einschneidenden Erlebnisse haben mein Mensch-Sein vollkommen in Frage gestellt. Sie haben meine Wertvorstellungen und Glaubensgrundsätze vollständig ins Wanken gebracht.

 

Doch inspiriert von unendlichen Möglichkeiten, meiner Entschlossenheit meine Welt so bunt und kreativ zu gestalten, wie ich sie sehen und erleben will, haben mich dazu bewogen, einen neuen Weg einzuschlagen.
Der erste Schritt in mein neues Leben, begleitet von einer starken und bewussten Intension, meiner Vision von Leben!


Mitgliedschaft

Ich bin Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e. V. (VFP) sowie im Bundesverband Trauerbegleitung e. V (BVT)